Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Im Kanton Freiburg gibt es noch kaum solche Angebote»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf einem Sensler Biobauernhof hätte Anfang Juni erstmals ein Ethic Market stattfinden sollen. Möglichst regional verankerte und ressourcenschonende Aussteller hätten dort die Möglichkeit erhalten, ihre Waren anzubieten. Das Angebot sollte sowohl Lebensmittel als auch Handwerk umfassen. 25 verschiedene Aussteller waren angemeldet. Corona-bedingt wurde der Anlass von den drei Organisatorinnen Andrea Vonlanthen, Véronique Margot und Eveline Zbinden nun auf kommendes Jahr verschoben.

«Wir wollten mit diesem Anlass kleineren, in der Region noch wenig bekannten Ausstellern eine Plattform bieten, damit sie ihren Bekanntheitsgrad steigern und gleichzeitig den Besuchern einen bewussteren Umgang mit den Ressourcen näherbringen können», sagte die Plasselberin Eveline Zbinden den FN auf Anfrage. Es sei ihr persönlich sehr wichtig, das Thema auch im Sensebezirk voranzutreiben. «Im Kanton Freiburg gibt es im Vergleich zum Kanton Bern kaum solche Angebote.» Sie habe von vielen Leuten der Region positive Rückmeldungen für ihre Idee erhalten. «Wir haben gemerkt, dass bei vielen Leuten das Interesse an möglichst nachhaltig produzierten regionalen Waren stetig zugenommen hat», so Eveline Zbinden weiter.

Dabei merke sie das auch bei sich selber. «Spätestens seit ich Mutter von drei Jungs bin, haben wir als Familie entschieden, lieber etwas mehr für ein bestimmtes Produkt zu bezahlen, das dafür eine etwas höhere Qualität aufweist und länger hält.»

Noch kein Datum für 2021

Für das kommende Jahr haben die drei Frauen aus dem Sensebezirk noch kein genaues Datum festlegen können. Es haben sich aber bereits jetzt neue Aussteller gemeldet, die im nächsten Jahr auch gerne dabei wären.

vk

 

«Wir wollten mit diesem Anlass noch wenig bekannten Ausstellern eine Plattform bieten.»

Eveline Zbinden

Co-Organisatorin

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema