Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Im Zeichen von Ehrungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Zeichen von Ehrungen

Jahresversammlung FC Giffers-Tentlingen

Der FC Giffers-Tentlingen blickte an der Generalversammlung mit 50 Teilnehmenden auf ein erfolgreiches sportliches Jahr zurück. Es wurden sieben Frei- und fünf Ehrenmitglieder ernannt.

Hayoz Urs, Präsident des FC Giffers-Tentlingen, verglich sein erstes Amtsjahr mit dem Kauf eines neuen Besens, mit dem nicht besser, aber anders gearbeitet werden könne. Im sportlichen Bereich konnte er den Ligaerhalt der ersten Mannschaft im ersten Jahr nach dem Aufstieg sowie den Aufstieg der Jun. A und C aus der Juniorengruppierung Sense-Oberland in die Inter erwähnen. Mit Freude stellte der Juniorenobmann Ewald Weissen fest, dass die Zusammenarbeit im Sense-Oberland immer mehr positive Früchte trägt.
Dank dem Einsatz der Mitglieder wurde das Projekt für eine neue Buvette realisiert. 1500 Stunden Frondienst wurden geleistet. Auch der Trainingsplatz wurde saniert, der nun wieder mit «Wembley-Rasen» zur Verfügung steht.

Der Kassier Marco Rotzetter musste nach getätigten Abschreibungen über 7200 Franken einen Verlust von 2155 Franken ausweisen. Die finanzielle Unterstützung seitens der Gemeinden Giffers und Tentlingen sowie der Gönnervereinigung (Neu 312 Mitglieder) sind speziell zu erwähnen.
Neu in den Vorstand gewählt wurde Manfred Jungo für den bisher vakanten Posten als Seniorenobmann. Für den aus dem Vorstand ausscheidenden Buvettenchef Josef Scheuber konnte als neues Buvettenpaar Peter und Bettina Schiess aus Schwarzsee verpflichtet werden. Die diversen Statutenänderungen wurden von Ewald Weissen erläutert und diskussionslos angenommen.
Anton Hayoz, Präsident des Internationalen C-Turniers, fasste das Turnier 2004 zusammen und hielt gleichzeitig fest, dass es die letzte Ausgabe gewesen ist. Er bedankte sich bei allen für die tolle Arbeit während diesen Jahren. Jean-Claude Aeby teilte mit, dass sich für das Grümpelturnier 2004 wieder vier Mannschaften mehr (52) als im letzten Jahr angemeldet haben.
Das Trainerduo für die 1. Mannschaft, Markus Raemy/Daniel Neuhaus, wurde für die geleistete Arbeit mit viel Applaus verabschiedet und ihnen der Dank für die Superarbeit ausgesprochen. Sie werden im nächsten Jahr die Inter B in Düdingen übernehmen. Als Nachfolger konnte Mario Mauron aus Rechthalten verpflichtet werden. Neu zur ersten Mannschaft stossen Marco Aeby vom FC Brünisried sowie Daniel Rappo vom FC Plasselb. Weiter dazu kommen Silvio Philipona (Jun. A), Stefan Poffet (2. Mannschaft) und Patrick Aeby (retour Auslandaufenthalt). Mario Oberson geht zum FC St. Silvester.

Aufgrund einer Praxisänderung in der Ernennung von Frei- und Ehrenmitgliedern hatte am Schluss der Präsident die angenehme Aufgabe, sieben Frei- und fünf Ehrenmitglieder zu ernennen. Es wurden ernannt als Freimitglied: Jean-Claude Blanchard, Erich Brülhart, René Corpataux, Luzian Gauch, Manfred Jungo, Dominik Kolly und Stefan Poffet. Ehrenmitglieder wurden Erich Bapst, Gabriel Lauper, Roland Nydegger, Josef Scheuber und Bernard Vonlanthen.
Mit Dankesworten stellte der Präsident am Schluss sein Motto «Zusammen sind wir stark» nochmals in den Vordergrund und wünschte sich, auch in der neuen Saison auf die ganze FC-Familie zählen zu können. FN/Comm.

Mehr zum Thema