Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Immer mehr Apnoe-Fälle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Vor mehr als hundert Jahren wurde die Lungenliga Freiburg gegründet; In den 1980er-Jahren wurden die Strukturen zentralisiert – nun kehrt die Lungenliga an die Peripherie zurück, wie ihr Präsident Jacques Savoy im Jahresbericht schreibt. Letztes Jahr hat die Lungenliga wieder Regionalstellen in Bulle und Estavayer eröffnet, dieses Jahr auch eine in Murten. 2009 betreute die Lungenliga 135 Personen mit einem Gerät für die mechanische Heimventilation, 537 mit einer Sauerstofftherapie und 1353 mit einem Gerät für Atemstörungen im Schlaf, die Apnoe. Diese Zahl hat im Vergleich zu 2008 um 12,8 Prozent zugenommen. Bei einem Gesamtertrag von rund 3,3 Millionen Franken und einem Gesamtaufwand von rund 2,9 Millionen Franken weist die Jahresrechnung 2009 ein Gewinn von 412 000 Franken aus. njb

Mehr zum Thema