Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«In der Kochschule gab es für mich nicht mehr viel Neues zu entdecken»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Isabel Hurni aus Fräschels ist 31 Jahre alt und kocht leidenschaftlich gern. Für die FN hat die Bäuerin Spargeln vom eigenen Betrieb einmal anders zubereitet: Gestern stand ein Spargel-Avocado-Salat auf dem Menüplan. Es ist ein Essen für Feinschmecker und hungrige Mäuler zugleich. Auf das Menü sei sie vor Jahren bei einer Rezept-Suche im Internet gestossen und bereitet es inzwischen nach eigenem Gutdünken zu.

Die junge Bäuerin stammt ursprünglich aus Wileroltigen und ist auf einem Bauernbetrieb aufgewachsen. Das Kochen hat sie von ihrer Mutter während der Schulzeit gelernt. «In der Kochschule gab es für mich nicht mehr viel Neues zu entdecken.» Kochen sei ihre Leidenschaft, auch wenn sie der Alltag mit ihren zwei kleinen Kindern und ihrer Tätigkeit auf dem eigenen Landwirtschaftsbetrieb einholt. «Ich darf nicht aus den Augen verlieren, dass Kochen etwas sehr Kreatives und Schönes ist.» Aber oft sei halt praktisches Denken gefragt und die Zeit knapp.

Kochbücher mit Spargelrezepten gebe es viele, «aber oft sind mir diese Menüs zu weit hergeholt», sagt Hurni und schneidet die weissen Spargeln gekonnt in schräge Stücke. «Ich koche auch sehr selten genau nach Rezept», lieber probiere sie etwas aus. «Ich bereite ein Gericht kaum immer gleich zu.» Oft schaue sie auch einfach in den Kühlschrank, um zu sehen, was verwertet werden muss, und versucht, für ihre Familie damit etwas Kreatives und Köstliches auf den Teller zu zaubern. «Ich koche auch viel lieber, als dass ich backe. Beim Kochen habe ich viel mehr Freiheiten.»

Die Vorfreude

Sechs Hektaren Land seien auf ihrem Betrieb für die Königin des regionalen Gemüses reserviert. Die Spargelzeit ist kurz: Die Erntezeit dauert nur rund zwei Monate lang. Einfrieren sei zwar möglich, sagt Hurni, «aber das mache ich kaum. Lieber freue ich mich umso mehr auf die Spargelzeit». Wenn jemand die Spargeln einfrieren wolle, müsse er diese zuvor drei bis vier Minuten blanchieren. Wichtig sei zudem, sie vor der Zubereitung nicht auftauen zu lassen, sondern sie direkt ins heisse Wasser zu geben. «Am besten schmecken sie aber frisch.»

«Die Spargel polarisiert: Entweder mögen sie die Leute sehr, oder sie schmeckt ihnen gar nicht.»

Isabel Hurni

Bäuerin aus Fräschels

Rezept

Ein vegetarisches Menü, das schmeckt

Die Zubereitung des Spargel-Avocado-Salats ist einfach und dauert rund eine halbe Stunde. Für das Gericht sind folgende Zutaten nötig:

– 1 kg weisse Spargeln

– 2 Avocados

– 2 Eier

– 1/2 Zwiebel

– Zitronensaft

– 150 g Naturejoghurt

– 100 g Quark

– 2 Esslöffel Olivenöl

– Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Die Eier hart kochen. Spargeln waschen, schälen und holzige Enden abschneiden. Im Steamer oder in gesalzenem heissem Wasser bissfest garen oder kochen. Die Avocados längs halbieren, die Steine entfernen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen und würfeln. Die Avocado-Stücke in eine Schüssel geben und Zitronensaft darüber träufeln. Eine halbe Zwiebel fein schneiden und in die Schüssel geben. Die Eier schälen, würfeln und die Hälfte davon in die Schüssel geben. Die Spargeln schräg in etwa 2 cm breite Scheiben schneiden, dabei die Köpfe ganz lassen. Die Spargeln ausser den Köpfen zu den restlichen Zutaten in die Schüssel geben. Das Naturejoghurt und den Magerquark mischen, Olivenöl sowie Salz und Pfeffer dazugeben. Abschmecken. Die Sauce in die Schüssel geben und vorsichtig mischen. Den Salat auf einen Teller geben und mit Ei und Spargelspitzen anrichten. Eventuell eine Erdbeere als Farbtupfer dazugeben.

Wer das königliche Gemüse nicht selber zubereiten will, kann sich an das Spargelfest vom Mai aufmachen. Von Freitag, 5., bis Sonntag, 7. Mai, können die Besucherinnen und Besucher im Silberbrünnen zwischen Kerzers und Fräschels Seeländer Spargeln mit Hamme geniessen und Spargeln frisch ab Hof kaufen. Organisiert wird der Anlass von der Seeländer Spargeln GmbH. Neben der Festwirtschaft mit Unterhaltung und einer Stächer-Bar gibt es auch einen Spielpark für Kinder.

emu

 

 

Mehr zum Thema