Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

In flagranti ertappt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gestern, kurz nach Mitternacht, wurde der Polizei gemeldet, dass an der Giessereistrasse in Freiburg eben ein Auto aufgebrochen worden sei. Wenig später gelang es der Polizei, zwei Männer festzunehmen. Der eine hatte, weil er sich ertappt fühlte, eine Mappe hinter einem Auto versteckt. Die Polizei fand in der Mappe eine ungeladene Pistole und verschiedene andere Dinge zweifelhafter Herkunft. Die Pistole war Ende Januar in Freiburg aus einem andern Auto gestohlen worden.

Die beiden Männer wurden auf den Posten geführt, wo sie zugaben, das Auto an der Giessereistrasse aufgebrochen zu haben. Sie hatten ihre Beute im Wert von rund 6500 Franken bei einem Restaurant versteckt.
Bei den Tätern handelt es sich um zwei 21jährige Schweizer. Sie werden weiterer Einbrüche verdächtigt und dem Untersuchungsrichter übergeben.

Mehr zum Thema