Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Informationen über die Sozialpolitik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

freiburg Wie die kantonale Sozialversicherungsanstalt (KSVA) in ihrem soeben veröffentlichten Tätigkeitsbericht 2007 bekanntgibt, haben die von ihr ausbezahlten Leistungen im Vergleich zum Vorjahr um 32 Mio. Fr. zugenommen. Mit 429 Mio. Fr. machen die AHV-Renten und -Hilflosenentschädigungen fast die Hälfte der Gesamtsumme aus.

Es folgen die IV-Renten und -Hilflosenentschädigungen mit 141 und die AHV/IV-Ergänzungsleistungen mit 130 Mio. Fr. Mehr als 122 Mio. Fr. wurden für die Verbilligung der Krankenversicherungsprämien ausbezahlt.

Übergangsjahr für IV

Wie es in einer Medienmitteilung der Direktion für Gesundheit und Soziales weiter heisst, hat die IV-Stelle 2818 von insgesamt 3999 offenen Anträgen behandelt. Dabei habe sie 83 Prozent der IV-Erstanträge innert 360 Tagen erledigt, womit die Zielvorgabe des Bundesamtes für Sozialversicherunge von 75 Prozent übertroffen worden sei. Im vergangenen Jahr seien – teilweise wegen der Aufholung der Rückstände – 818 IV-Renten gesprochen worden; zwölf Prozent mehr als 2006. wb

Mehr zum Thema