Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jahresgewinn bleibt unverändert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

An der 193.  Generalversammlung der Bank Gantrisch haben am Samstag 523 Genossenschafterinnen und Genossenschafter teilgenommen. Dies schreibt die Bank Gantrisch in einer Medienmitteilung. Den Jahresgewinn 2017 weist die Bank mit 1,25 Millionen Franken unverändert gegenüber dem Vorjahr aus. Auch die Dividende bleibt mit 11 Prozent in der gleichen Höhe.

Die Bilanzsumme der Bank Gantrisch hat laut Mitteilung um 3,19 Prozent auf 729,12 Millionen Franken zugenommen. Die Kundenausleihungen erhöhten sich um 3,83 Prozent auf 634,54 Millionen Franken und die Kundengelder um 3,5  Prozent auf 537,36 Millionen Franken. Die Eigenkapitalquote liege bei 19,69 Prozent, was die geforderte Quote von 11,5 Prozent deutlich übersteige.

Obwohl der Margendruck weiter anhalte, habe die Bank dank der erneuten Volumensteigerung den Bruttoerfolg aus dem Zinsengeschäft mit 8,4 Millionen halten können, schreibt die Bank. Das sei eine Zunahme von 0,26 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Genossenschafterinnen und Genossenschafter nahmen die Jahresrechnung laut Mitteilung an und stimmten auch der Dividende zu. Ebenso bewilligten die Genossenschafter die Zuweisung an die allgemeine gesetzliche Reserve von 0,8 Millionen Franken, die Zuweisungen an das Vorsorgewerk der Bank über 0,05 Mil­lionen Franken und an die Vergabungen von 0,05 Millionen Franken.

emu

Mehr zum Thema