Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jassen in Plaffeien oder Heitenried

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Gemeinde Plaffeien hat sich für die Austragung der SF-DRS-Sendung «Donntschtig-Jass» beworben, ebenso wie Heitenried. Beide haben den Zuschlag bekommen und müssen sich nun als direkte Gegner für die entgültige Austragung qualifizieren. Am Donnerstag, 5. August 2004, findet entweder in Gossau oder in Hinwil die direkte Begegnung zwischen den beiden Gemeinden statt. Wer gewinnt, ist eine Woche später, am 12. August 2004, Gastgeber des Schweizer Fernsehens.

Die Gemeinde Plaffeien organisiert im Verlaufe des Winters mehrere Jassabende, an denen mit deutschen und französischen Karten Differenzler gespielt wird. Im Frühling gibt es ein von Fernseh-Schiedsrichter Ernst Marti durchgeführtes professionelles Ausscheidungsturnier. Daran dürfen nur Jasserinnen und Jasser ab 14 Jahren aus der politischen Gemeinde teilnehmen, die vorher angemeldet wurden. Wer bei diesem Turnier den ersten Rang erreicht, spielt am 5. August 2004 im Jasszelt, der Zweitplatzierte zu Hause am Telefon, während der Drittplatzierte als Reserve an den Austragungsort reist. Der Gemeinderat Plaffeien ruft die Jassbegeisterten auf, bereits jetzt fleissig den Differenzler zu üben.

Mehr zum Thema