Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Johan Vonlanthen tritt zurück

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FussballJohan Vonlanthen kehrt dem Fussball laut «Blick» im Alter von nur 26 Jahren den Rücken. Der ehemalige Schweizer Internationale will sich in Zukunft in Kolumbien um seine Familie kümmern.

Seit der Vertragsauflösung mit Aufsteiger Itagüi (nach nur sechs Einsätzen in fünf Monaten) Anfang Jahr war Vonlanthen vereinslos, nun erklärte er gegenüber der Zeitung «Blick» seinen Rücktritt. Er wolle in seinem Geburtsland Kolumbien das Leben geniessen und zuschauen, wie sein Sohn aufwächst, sagte der sensible Techniker. In Erinnerung wird der 40-fache Internationale bleiben, weil er 2004 in Portugal beim 1:3 gegen Frankreich zum jüngsten EM-Torschützen aller Zeiten wurde und weil der mit viel Talent gesegnete Stürmer oftmals an sich selber scheiterte.

Glauben stand im Weg

Zuletzt stand ihm seine Glaubenszugehörigkeit zu den Siebenten-Tags-Adventisten im Weg. Für diese Freikirche ist der Samstag der gottesdienstliche Ruhetag, weshalb Vonlanthen bei seinem kolumbianischen Arbeitgeber praktisch von Beginn weg im Offside stand. Seine fussballerische Genialität führte der im Alter von zwölf Jahren aus Kolumbien nach Flamatt gekommene Akteur zu wenig vor. Weder in Holland (Eindhoven, Breda) noch in Italien (Brescia) oder in Österreich (trotz zwei Meistertiteln mit Salzburg) schaffte der ehemalige YB-Stürmer den Durchbruch. Si

Martin Rueda neuer YB-Coach

Fussball Der neue Trainer der Young Boys heisst Martin Rueda. Der 49-jährige Zürcher unterschrieb beim Meisterschaftsdritten einen Einjahresvertrag. Rueda, dessen letzter Konkurrent um den YB-Trainerposten der Däne Michael Schjönberg war, trainierte zuletzt Lausanne-Sport. Mit den Waadtländern stieg er in der Saison 2010/11 von der Challenge in die Super League auf und nahm als Cupfinalverlierer an der Europa League teil. In der soeben abgelaufenen Saison schaffte der ehemalige Profifussballer mit Lausanne den Ligaerhalt. Zuvor coachte er in der höchsten Spielklasse einzig Aarau während einer halben Saison (2004).

Bei YB bekannter ist das Gesicht des Assistenztrainers. Thomas Häberli hatte das Team nach der Entlassung von Christian Gross Ende April zusammen mit Erminio Piserchia interimistisch für die letzten fünf Meisterschaftsspiele übernommen. Si

Express

Niederlage für Laciga/Weingart

BeachvolleyballDer Kerzerser Martin Laciga und sein Partner Jonas Weingart haben im ersten Spiel der Beachvolleyball-EM in Den Haag trotz guter Leistung eine Niederlage einstecken müssen. Die an Nummer 28 gesetzten Schweizer unterlagen Grzegorz Fijalek/ Mariusz Prudel (Pol/5) 21:23, 21:17, 11:15. fm

Mehr zum Thema