Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

+ Josef Bächler, Cordast

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Josef Bächler erblickte am 26. Dezember 1931 als Sohn des Alfons und der Anna Maria Bächler-Bürgy in Cordast das Licht der Welt. Mit seinen vier Schwestern verbrachte er die Jugendzeit in Cordast. Dort besuchte er die Primar- und Realschule in Gurmels. Seine Jugendzeit war durch den frühen Verlust seiner Mutter geprägt. 1954 zog er ins Eigenheim «Mösli». Am 6. September 1957 heiratete er Katharina Vonlanthen aus Wünnewil. Ihrer glücklichen Ehe wurden 8 Kinder, vier Töchter und vier Söhne geschenkt. Josef war während 42 Jahren als Sager tätig, davon mehr als 25 Jahre bei der Firma Alois Hayoz in Kleingurmels. Nebenbei bewirtschaftete er mit seiner Frau einen kleinen Landwirtschaftsbetrieb. Sein Hobby war die Kaninchenzucht, und er bekleidete über Jahre das Amt des Sekretärs des Ornithologischen Vereins Cordast und Umgebung.

1991 wurde Josef von zwei Schicksalsschlägen heimgesucht. Im Juni starb der zweitälteste Sohn Elmar, und seine Frau erkrankte schwer. Käthi starb 1994. Trotz liebevoller und aufopfernder Fürsorge seiner Familie fand Josef die volle Lebensfreude nie wieder. 2004 trat Josef ins Altersheim Hospiz St. Peter in Gurmels ein. Seit November letzten Jahres war es für ihn nur noch ein Hin und Her zwischen Altersheim und Spital. Am 21. Februar 2008 durfte er im Beisein seiner Familie im Spital Merlach friedlich entschlafen. Eing.

Mehr zum Thema