Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Jubiläumsausflug der «52-er» nach St. Urban und Sempach

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit der Gründungsversammlung im Jahre 1982 organisiert der Jahrgängerverein 1952 Deutschfreiburg alle fünf Jahre einen Ausflug. Als hätte der Zufall Regie geführt, trafen sich am vergangenen Samstag haargenau 52 Jahrgängerinnen und Jahrgänger in Tafers zu ihrer Jubiläumsrundreise.

Per Car ging es zum ersten Halt im Klostergasthaus Löwen in St. Urban. Das wunderbare Klosterareal mit der barocken Kirche ergab für die fröhliche und gut gelaunte Gruppe die ideale Kulisse für das Jubiläumsfoto. Durch die faszinierende Hügellandschaft des Berner Aargaus erreichte die Gruppe vor Mittag Meisterschwanden am idyllischen Hallwilersee. Nach dem schmackhaften Mittagessen im Seehotel genossen die Jahrgängerinnen und Jahrgänger in vollen Zügen die Rundfahrt auf dem Seetal-Schiff: Die Seele baumeln lassen, sich von Jean-Louis Pillers musikalischen Klängen verwöhnen lassen und die Kameradschaft pflegen – was gibt es Schöneres, wenn man eben auch noch das Rentneralter erreicht hat. Am späteren Nachmittag erreichte die Gruppe Sempach, das sich in Festlaune zeigte: Man feierte die Übergabe des Wakker-Preises. So genoss die Reisegruppe das feierliche Ambiente im wunderschönen Seegelände und in der schmucken Altstadt. Später fanden sich alle im Gasthof St. Michael in Heitenried zum Abendessen ein. Bei Musik und Tanz ging es weiter bis in die frühen Morgenstunden.

Mehr zum Thema