Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Justiz auf dem Prüfstand

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Drogenfahnder Paul Grossrieder vor Gericht

Keine andere Strafsache – der «Mordfall Schwarzsee», um nur ein Beispiel zu nennen, mit eingeschlossen – hat im Kanton Freiburg in den letzten Jahren mehr Staub aufgewirbelt als die «Affäre Grossrieder». Nachdem schon die Verhaftung des 54-jährigen Chefs der lokalen Drogenbrigade für Kantonsgrenzen überschreitendes Aufsehen gesorgt hatte, geriet die Freiburger Justiz durch unzählige persönliche Abrechnungen, Einsprachen, Klagen und Gegenklagen in ein immer schieferes Licht und ist längst auch zu einem zu einem politischen Dauerthema avanciert. Insgesamt befassten sich nicht weniger als vier Untersuchungsrichter mit der Angelegenheit.

Unter dem Vorsitz von Peter Rentsch wird das Strafgericht des Saanebezirks die Frage zu beantworten haben, ob sich der Angeklagte der Begünstigung, der Bestechung und der Amtsgeheimnisverletzung schuldig gemacht hat. Der Prozess wird möglicherweise hinter verschlossenen Tür-en stattfinden.

Mehr zum Thema