Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kampf gegen Frauen- und Kinderhandel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kampf gegen Frauen- und Kinderhandel

Die christliche Ostmission mit Sitz in Worb engagiert sich seit Jahren gegen Frauen- und Kinderhandel in Europa. Im neuesten Bericht weist die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa auf die grosse Problematik des Menschenhandels aus osteuropäischen Staaten hin. Tausende Kinder und über 500 000 Frauen sind jährlich davon betroffen. Diese Menschen werden jeglicher Würde beraubt. Ihr Schicksal droht, sich in Kriminalität und Elend zu verlieren.In einem Vortrag am kommenden Donnerstag in Rechthalten werden Irina Kollbrunner und Beatrice Käuffeler von der Ostmission über die Problematik des Menschennhandels und das Engagement der christlichen Ostmission informieren. FN/Comm.

Mehr zum Thema