Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kandidaten der CVP See vorgestellt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Angesprochen auf ihre Zielsetzungen, kam klar zum Ausdruck, dass eine einfache, verständliche und bürgernahe Verfassung im Vordergrund zu stehen habe – eine Verfassung, die sich an ethisch hochstehenden Grundwerten orientiert.

Gemäss den CVP-Kandidaten soll die Verfassung die familienpolitischen Anliegen wirklich ernst nehmen, die Toleranz hochhalten und auch die Minderheiten respektieren. Sie wollen aber auch am Grundgesetz eines fortschrittlichen Kantons mitarbeiten. Als Seebezirkler sind sie zudem der Ansicht, dass die neue Verfassung auch Raum für kantonsübergreifende Aktivitäten zulassen müsse.
Die EVP ergriff an dieser Versammlung ebenfalls die Gelegenheit, sich vorzustellen. Die Listenverbindung CVP/EVP stelle aufgrund der weitgehend übereinstimmenden Wahlziele und Grundwerte eine logische Folge dar.
Im zweiten Teil der Veranstaltung referierte Staatsrat Urs Schwaller über seine Vorstellungen einer neuen Verfassung. Auf das Kandidatenfeld angesprochen, sieht er eine Chance und Herausforderung darin, dass die allermeisten Kandidaten wenig bis keine politische Aktiv-Erfahrung mitbringen.

Mehr zum Thema