Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kanton Bern senkt die Steuern nicht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Stimmvolk schickt «Volksinitiative für tragbare Steuern» bachab

Für ein Ja zur Initiative hatten sich einzig die FDP, die SD und die bernischen Wirtschaftsverbände stark gemacht. Sie warben dafür, die hohe steuerliche Belastung im Kanton Bern an das schweizerische Mittelmass anzugleichen. Davon erhofften sie sich positive Impulse für den Wirtschaftsstandort Bern.

Die Belastung, die mit der Annahme der Initiative auf den Kanton zugekommen wäre, wäre aber aus Sicht der Regierung gross gewesen. Als mögliche Sparszenarien nannte sie im Vorfeld einen Leistungsabbau in Millionenhöhe bei der Universität, Schliessung weiterer Bezirksspitäler, Beitragskürzungen besonders in der Landwirtschaft der Bergregionen, Stellenabbau bei der Polizei, die Streichung zahlreicher Buslinien usw.
Am Wochenende fanden in zahlreichen Kantonen und Gemeinden Abstimmungen statt.

Mehr zum Thema