Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kantonal sieht es ähnlich aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kantonal sieht es ähnlich aus

Auch auf kantonaler Ebene befürworten knapp 67 Prozent aller Kandidierenden ein Rauchverbot in Gaststätten. Der Wert ist also derselbe wie bei den Senslern. Die meisten Sensler Parteien liegen leicht unter dem Wert der kantonalen Mutterpartei. Durch das klare Ja der Freien Liste wird das aber wieder wettgemacht.Erwähnenswert ist auch, dass die beiden EDU-Kandidaten des Sensebezirks für ein Rauchverbot sind, während kantonal betrachtet die Partei der grösste Gegner der Idee ist. Weil die EDU nur wenige Kandidaten stellt, sind diese Resultate allerdings mit Vorsicht zu geniessen. fm

Mehr zum Thema