Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kantonsbeitrag wird überwiesen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Vorstand des Spitals und Pflegeheims Tafers genehmigt:
– die Rechnung 2002 der Stiftung Personalhaus Maggenberg;
– den Jahresbericht 2002 des Spitals und Pflegeheims des Sensebezirks;
– die Vereinbarung mit dem Ambulanz- und Rettungsdienst Sense AG.
Der Vorstand nimmt Kenntnis:
– von den Revisionsberichten der Verbandsrevisoren und der externen Revisionsstelle Berevag;
– vom Gespräch einer Delegation des Spitals des Sensebezirks mit einer Delegation des Seebezirks bezüglich der Spitalplanung Nord;
– von einem Gespräch einer Delegation des Spitals des Sensebezirks mit Staatsrätin Ruth Lüthi über die Spitalplanung Nord. Der Vorstand ist der Meinung, dass der Bericht des Experten abgewartet werden soll;
– von einer Teilzahlung an den Kantonsbeitrag für die Bau- und Umbauarbeiten. Mit Schreiben vom 13. März 2003 informiert das Amt für Gesundheit den Spitalvorstand, dass sie dem Spital demnächst den Saldo des Kantonsbeitrags an die Umbau- und Vergrösserungsarbeiten von 1119020 Franken überweisen. Damit hat der Staat 80 Prozent des kantonalen Beitrags an Zahlungen geleistet, die vor Unterbreitung der Schlussabrechnung zulässig sind;
– vom Programm der Einweihung sowie dem Tag der offenen Tür. Das Datum wurde auf den 10. Mai 2003 festgelegt;
– von folgenden Informationen bezüglich dem Umbau: die Innensanierungen sind abgeschlossen; das Erdgeschoss wurde von den ersten Heimbewohnern bezogen; das 1. und 2. Stockwerk wird in den nächsten Tagen bezogen; das Baugerüst sollte bis Ostern abmontiert sein und die Planung für die Umgebung wurde im Amtsblatt veröffentlicht.

Mehr zum Thema