Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kein Glück im Penaltyschiessen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FREIBURG. Zum dritten Mal im fünften Spiel hatte Freiburg/Gottéron kein Glück im Penaltyschiessen. Nach der regulären Spielzeit stand es am Freitagabend gegen Ambri-Piotta 4:4, das Penaltyschiessen ging verloren. Der Slowake Josef Balej konnte sich erstmals unter die Torschützen reihen. – Bild: Somervuori erzielt das 2:1 für Ambri-Piotta. (Bild Charles Ellena) Bericht auf Seite 13

Mehr zum Thema