Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kerzers baut mit höheren Erträgen Schulden ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Fast zwölf Prozent weniger Pro-Kopf-Verschuldung: Die Finanzverantwortlichen der Gemeinde Kerzers vermittelten den Bürgern an der Gemeindeversammlung eine frohe Botschaft. Wegen deutlich höheren Erträgen bei der Liegenschafts- und Handänderungssteuer schrieb die Gemeinde letztes Jahr einen positiven Jahresabschluss. Grund dafür sind Erträge aus Immobilienverkäufen. Selbst nach allen Abschreibungen verblieb unter dem Strich noch ein Plus von 655 000 Franken.

Dadurch bot sich die Gelegenheit, in grossem Umfang Abschreibungen auf das Verwaltungsvermögen zu tätigen und Schulden zu tilgen. Konkret konnte die Gemeinde fast drei Millionen Franken an Nettoschulden abbauen, das macht pro Kopf eine Reduktion von 661 Franken. Damit fällt die Gemeinde Kerzers wieder unter die Grenze von 5000 Franken pro Person.

fca

Bericht Seite 5

Mehr zum Thema