Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kirchenorgane unter einem Dach im Perolles

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Verschiedene Organe der katholischen Kirche ziehen in diesen Tagen um. Es sind dies die beiden Bischofsvikariate, die pastoralen Dienste und die Verwaltung der katholischen kirchlichen Körperschaft. Laut einer Mitteilung werden sie per Anfang Jahr ihre neuen Räumlichkeiten im zentralen Gebäude des Pauluswerkes im Perollesquartier in der Stadt Freiburg beziehen.

So zieht der Deutschfreiburger Bischofsvikar mit seiner Verwaltung vom Bildungszentrum Burgbühl nach Freiburg. Das Gebäude aus dem Jahr 1904 diente Schwestern während vielen Jahren als Wohn- und Arbeitsort. Aus Sicht des Pauluswerkes wie auch der Kirchenorgane sei eine Vermietung der Räume sinnvoll, wird der Immobilienchef der Gruppe, Jean-Bernard Repond, in der Mitteilung zitiert. Weil der Orden immer älter werde, würden zunehmend Räume frei.

Tag der offenen Tür im März

Nach dem Umzug, der an Weihnachten beginnt und bis am 8. Januar dauert, öffnen die verschiedenen Stellen am 9. Januar wieder ihre Tore. Für den 11. März ist laut der Medienmitteilung ein Tag der offenen Tür vorgesehen.

fca

Mehr zum Thema