Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kollegium Heilig Kreuz: Viele Wege führen zur Zweisprachigkeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Kollegium Heilig Kreuz wird die Förderung der Zweisprachigkeit seit einigen Jahren grossgeschrieben. Die Schülerinnen und Schüler haben die Wahl zwischen einer ganzen Reihe von Angeboten:

? zweisprachige Klassen: Der Unterricht findet zur Hälfte auf Deutsch, zur Hälfte auf Französisch statt; am Ende steht die zweisprachige Matura. Im Schuljahr 2008/09 gibt es je eine Klasse im dritten und vierten Jahr und zwei Klassen im zweiten Jahr.

? Klassentandem: Je eine Klasse der deutschen und der französischen Abteilung haben gemeinsam Unterricht in der Partnersprache. Schülerpaare arbeiten während der Lektionen zusammen und sprechen abwechselnd Deutsch und Französisch. Aktuell bestehen 14 Tandems mit 28 Klassen.

? Individualtandem: Ein deutsch- und ein französischsprachiger Schüler treffen sich in ihrer Freizeit zu verschiedenen Aktivitäten und lernen voneinander. Derzeit beteiligen sich daran 104 Schülerinnen und Schüler.

? totale Immersion: Der Schüler besucht sämtliche Fächer in der Partnersprache (in diesem Schuljahr zehn Jugendliche).

? Individualaustausch mit Gymnasien in Zürich, Freiburg i.B. und Bamberg: Französischsprachige Schüler verbringen zwei bis fünf Wochen in den Partnergymnasien. Umgekehrt existiert das Angebot noch nicht, man ist aber auf der Suche nach interessierten Partnern.

? interner Austausch: Schüler der beiden Abteilungen tauschen für drei Wochen Klasse und Zuhause. Das Angebot befindet sich im Aufbau und sollte im kommenden Schuljahr starten. cs

Weitere Informationen: www.cscfr.ch.

Mehr zum Thema