Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kulturinteressierte Personen sollen im Schloss von Courgevaux wohnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf dem Areal des Schlosses Gurwolf gibt es vier Wohnungen. In Zukunft wird sich diese Zahl wohl verdreifachen. Denn die Wohnwerk AG, die seit 2018 Besitzerin des Schlossgeländes ist, möchte die teils 300 Jahre alten Gebäude sanieren, neue Gebäude errichten und so Wohnraum schaffen. 12 bis 15 Eigentumswohnungen und Ateliers für kunst- und kulturinteressierte Personen sind geplant. Jann Fahrni, Architekt und Verwaltungsratspräsident der Wohnwerk AG, öffnet für die FN die Tore des Schlosses. Hinter den Mauern verbirgt sich ein weitläufiger Garten mit Trompetenbäumen, Akazien, Linden und Baumbuspflanzen, an­gelegt von einem britischen Landschaftsgärtner. Alpakas und Pfaue leben hier. Auch eine denkmalgeschützte, über 250  Jahre alte Ziegelei befindet sich auf dem Areal.

jmw

Bericht Seite 2

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema