Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Kundenkontakt als Pluspunkt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Metzgerei Zosso in Düdingen feiert 35-jähriges Bestehen

Autor: Von PATRICK HIRSCHI

Vor 35 Jahren wurde die Filiale in Düdingen eröffnet. Zuvor besass die Familie Zosso in Schmitten bereits eine Metzgerei. Mittlerweile ist in Freiburg noch ein drittes Geschäft hinzugekommen.

Sind Frischprodukte die
Lockvögel der Grossmärkte?

Deshalb sei es wichtig, dass der Dorfmetzger die Bedürfnisse und Wünsche seiner Kunden kennt und das Standardsortiment entsprechend ausrichtet. Weiter sei nicht nur Produktequalität entscheidend, sondern ebenso freundliches und qualifiziertes Ladenpersonal, Sauberkeit, die Ambiance im Laden und einwandfreie Produktepräsentation mit transparenten Preisen. Im Übrigen hält Zosso regionale Werbung, koordiniert mit verkaufsfördernden Massnahmen sowie ein Sortiment mit Produkten aus der hiesigen Region für weitere Trümpfe, die ein Kleinbetrieb für sich beanspruchen kann.
Werner Zosso selber geht mit gutem Beispiel voran und bietet in seinem Laden Freiburger Saucisson, Freiburger Trockenwurst, Freiburger Salami und Freiburger Bauernwurst – kurz: Spezialitäten aus dem Freiburgerland.
Zosso betreibt «Nischenpolitik im Engros-Bereich», wie er es nennt. Dazu gehört beispielsweise, bei kurzfristigen Anfragen für Grossbestellungen umgehend reagieren zu können. Vorausdenken sei ebenfalls eine wichtige Eigenschaft, um im Wettbewerb mithalten zu können. «Die Vorbereitungen für die Festtage laufen bei uns schon seit mehr als 14 Tagen», sagt der Metzgermeister.

Familientradition kann
weitergeführt werden

Langfristige Planung heisst für Werner Zosso auch, Ausbildungsplätze zu bieten. Neben drei Vollzeit- und mehreren Teilzeitangestellten sind allein im Laden in Düdingen drei Verkaufslehrlinge angestellt. Zu den langfristigen Investitionen zählt Zosso zudem die letztjährige Anschaffung einer Trocknungsanlage für die Salamiproduktion. «Zwei meiner Kinder sind ebenfalls in der Fleischbranche tätig», erklärt er. Gut möglich, dass also die Nachfolgegeneration den Familienbetrieb eines Tages übernimmt.

Mehr zum Thema