Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Lage auf Milchmarkt katastrophal»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Josef Jungo

Vor einem Jahr setzten die Milchproduzenten Hoffnungen in die Gründung der Branchenorganisation Milch, sagte Präsident Currat an der Delegiertenversammlung der Freiburger Holsteinzüchter vom Freitag in Misery. Doch diese erfüllte die Erwartungen nicht. Insbesondere für die Produzenten von Industriemilch sei die Situation katastrophal. Die bezahlten Preise deckten die Produktionskosten nicht mehr, so dass die Produzenten von der Substanz zehren müssten. Mit der angedrohten Kürzung der Verkäsungsbeilage um drei Rappen würden die Produzenten von Käsereimilch bestraft, führte Currat aus.

Entwicklung beeinflusst die Viehzucht

Die Veränderungen auf dem Milchmarkt werden sich zweifellos auf die Zuchtziele der Betriebe auswirken, ist der Geschäftsführer der Freiburger Holsteinzüchter, Jean-Charles Philipona, überzeugt. Nebst dem Milchleistungspotenzial seien noch andere Kriterien wie Gesundheit, Langlebigkeit, Fruchtbarkeit usw. gefragt. Die Holsteinkuh entspreche den hohen Anforderungen, betonte er. Dass zwölf Kühe im Berichtsjahr eine Lebensleistung von 100 000 Kilogramm Milch erreichten, sei der Beweis dafür.

Milchleistung weiter gestiegen

Der Freiburger Verband zählt 37 Zuchtgenossenschaften mit 562 Züchtern. Die 34 346 im Herdebuch eingetragenen Tiere stellen 30,6 Prozent des Zuchtbestandes des nationalen Holsteinverbandes dar. Die durchschnittliche Milchleistung stieg im Berichtsjahr um 208 auf 8053 Kilogramm.

Die Erinnerung an die grossen Erfolge am europäischen Zuchtwettbewerb in Cremona (I) heiterte die gedrückte Stimmung an der Delegiertenversammlung auf: Die Super-Kuh Castel James «Jolie» des Freiburger Züchters Michel Castella aus Sommentier errang an diesem eindrücklichen Treffen der schönsten Kühe Europas den begehrten Championne-Titel der Holsteinrasse. Die Holsteinzüchter aus der Schweiz, darunter sieben Freiburger, belegten im Nationenwettbewerb erstmals den Spitzenplatz.

Mehr zum Thema