Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lauschangriff aus Zürich

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Besucher des XXe müssen am Mittwoch mit einem Angriff auf ihre Gehörgänge rechnen, von Seiten der Zürcher Band Lauschangriff nämlich. Die Formation spielt eine Mischung aus Alternativrock und Grunge und stellt dabei immer wieder ihr Flair für Akkorde und eine besondere Stimmung unter Beweis. Ungewohnte und unerwartete Klänge aus einem Spektrum zwischen Led Zeppelin und Steve Reich und viel ungebremste Energie: Die Zürcher greifen Freiburg an.

Autor: FN/Comm.

Café Le XXe, Tivoliallee 3, Freiburg. Mi., 4. Oktober, 21.30 Uhr.

Harmonien und Einsichten

Das schwedisch-deutsche Projekt The Whitest Boy Alive von Sänger und Musiker Erlend Øye begann 2003 als Electronic Dancemusic und hat sich inzwischen zur klassisch instrumentierten Popband mit Bass, Schlagzeug, Gitarre und Gesang gewandelt. Jetzt ist die CD «Dreams» auf dem Markt, und die Gruppe präsentiert ihre süssen Harmonien, menschlichen Einsichten und saftigen Beats live auf der Bühne, zum Beispiel am kommenden Donnerstag im Fri-Son in Freiburg.

Autor: FN/Comm.

Fri-Son, Giessereistrasse 13, Freiburg. Do., 5. Oktober, 21 Uhr.

Mehr zum Thema