Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lauter hintere Ränge für die Senslerinnen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kunstturnen Das Sensler Zugpferd hätte eigentlich Nadia Mülhauser (Wünnewil) sein sollen. Das 15-jährige Talent gehörte in der Kategorie P5 zu den Favoritinnen auf den Titel. Doch Mülhauser, die schon während der ganzen Saison an einer hartnäckigen Fussverletzung laboriert, konnte den Wettkampf nicht zu Ende turnen und musste nach dem Barren für die übrigen drei Geräte passen und konnte auch die Gerätefinals nicht turnen. Für die übrigen drei Senslerinnen war bereits die Qualifikation für die Schweizer Meisterschaft ein Erfolg gewesen. Wenig überraschend blieben dem Trio am Wochenende in Rüti nur die Nebenrollen. Die 14-jährige Angela Aebischer (Düdingen) wurde in der Kategorie P4 mit einem Punktetotal von 39,00 31. von 34 Teilnehmerinnen. Die 11-jährige Laura Rossier (Wünnewil) wurde mit 38,35 Punkten in der Kategorie P2 bei 47 Teilnehmerinnen 45., und die Jüngste des Quartetts, die 9-jährige Anna Schneuwly (Wünnewil) schliesslich, belegte in der Kategorie P1 mit 39,70 Punkten den 48. und letzten Rang. fm

Mehr zum Thema