Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Literatur bleibt gefragt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit einer Lesung von Hugo Loetscher sind die Solothurner Literaturtage abgeschlossen worden. Trotz des schönen Wetters besuchten gegen 8000 Interessierte die rund 50 Veranstaltungen. Dies ist eine neue Rekordzahl.

Das grösste Publikumsaufkommen verursachten erwartungsgemäss die bekannten Namen wie Jürg Federspiel, Mariella Mehr oder Hugo Loetscher.
Doch auch Neulinge füllten die Säle wie die 15-jährige indische Buchautorin Arni. Die traditionellen Solothurner «Entdeckungen» waren heuer Catalin Dorian Florescu und Lukas Bärfuss, beide aus Zürich.

Mehr zum Thema