Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Löhne 2011: Treten an Ort in der Baubranche

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bern Die Baumeister schlagen für das kommende Jahr eine Lohnerhöhung von einem Prozent vor. Die Gewerkschaften Syna und Unia haben dieses Angebot am Samstag an getrennten Konferenzen einstimmig abgelehnt. Sie fordern 150 Franken mehr Lohn pro Monat. Bei einem durchschnittlichen Lohn entspräche dies einer Erhöhung um rund 2,7 Prozent.

Die Gewerkschaften begründen ihre Position mit der guten Konjunktur und den guten Aussichten für die nahe Zukunft. Der Schweizerische Baumeisterverband stellt dies nicht in Abrede, weist zudem aber auf die «miserable Ertragslage» hin. sda

Bericht Seite 17

Mehr zum Thema