Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Lohngleichheit: Freiburg wurde ausgezeichnet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Freitag überreichte Véronique Goy Veenhuys der Stadt Freiburg das Label Equal-Salary. Das Label steht für Lohngleichstellung zwischen Frau und Mann. «Die Stadt Freiburg ist stolz darauf, sich gegenüber ihren Angestellten und der Bevölkerung in Sachen Lohngleichheit als Pionierstadt positionieren zu können. Sie möchte allen Kantonsangestellten einen Weg aufzeigen, der zur Lohngleichstellung von Frau und Mann führt», erklärte Stadtammann Pierre-Alain Clément anlässlich der Übergabe. Equal-Salary wurde von der Ökonomin Véronique Goy Veenhuys initiiert, die das Projekt auch leitet. Das Observatoire universitaire de l’emploi (OUE) entwickelte das wissenschaftliche Verfahren zur Lohnevaluation, welches 2003 vom Bundesgericht anerkannt wurde. rsa

Mehr zum Thema