Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Louis und Lea sind am beliebtesten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In einigen Jahren sind die Deutschfreiburger Schulklassen voll mit kleinen Leas und Louis, mit Mädchen, die Mia, Lena, Leonie oder Sara heissen, und Knaben, die auf Leandro, Livio oder Noah hören: Diese Namen wurden im deutschsprachigen Teil des Kantons Freiburg im Jahr 2019 am häufigsten vergeben, wie das kantonale Amt für Statistik gestern mitteilte. Auf dem gesamten Kantonsgebiet dominierten Chloé und Louis.

Schweizweit waren Mia und Liam die beliebtesten Namen für Neugeborene. Während ­Liam schon 2018 führte, verdrängte Mia die Siegerin von 2018, Emma, auf den zweiten Rang. Silber gab es auch für Noah, Bronze für Sofia und Matteo. Liam ist nun im ersten Halbjahr 2020 auch im Kanton Freiburg der am häufigsten vergebene Vorname; bei den Mädchen ist es weiterhin Chloé.

Schweizweit heissen übrigens am meisten Frauen Maria, Anna und Sandra. Bei den Männern sind die Namen Daniel, Peter und Thomas am weitesten verbreitet.

njb

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema