Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Man ist gerne Liiper»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Mit GERHARD ANDREY sprach REGULA SANER

Gerhard Andrey, wie erklären Sie sich den Erfolg von Liip?

Wir bieten technologische Innovation und Individuallösungen. Zudem hat das Unternehmen eine überschaubare Grösse, weshalb wir schnell handeln können. Und schliesslich ist auch die Mehrsprachigkeit ein Vorteil, was wir gera-de bei Aufträgen des Bundes merken.

Gibt es noch andere Faktoren, die den Erfolg begünstigen?

Wir sind ein sehr junges Team und haben flache Hierarchien. Alle tragen das Unternehmen mit. Gleichzeitig arbeitet jeder selbständig. Irgendwie herrscht bei uns ein Liip-Groove. Man ist gerne ein «Liiper».

Sie sind ein sehr junger Chef, was machen Sie anders als ältere Kollegen?

Wir wollten beweisen, dass es möglich ist, zuhause und teilzeit zu arbeiten, damit die Mitarbeiter genügend Zeit für ihre Familien haben. Wir bezahlen auch vier Wochen Vaterschaftsurlaub.

Jungunternehmern fehlt oft das nötige Startkapital, wie haben Sie es geschafft?

Wir haben von Anfang an so viel verdient, dass wir davon leben konnten. Zunächst waren wir aber vorsichtig mit Neuanstellungen. Im Jahr 2003 hatten wir dann einen «Business Angel». Ein Kunde aus Freiburg bot uns an, in uns zu investieren, obwohl wir eigentlich nicht auf Kapitalsuche waren. Wir haben diesen Anschub aber gerne entgegengenommen, und sicher sind wir nicht zuletzt deshalb viel solider vorangekommen. Dieses Geld konnten wir innerhalb von drei Jahren wieder zurückzahlen.

Sie legen die Quellen ihrer Software offen, warum machen Sie das?

Es geht um Ruhm und Ehre im Internet. Wir programmieren zwar für Mandanten, stellen aber wenn immer möglich die Programme allen zur Verfügung. Dies im Gegensatz etwa zu Microsoft. Wenn du gut bist, dann stösst deine Arbeit auch auf Resonanz. Ganz nach dem Motto «Get naked and rule the world».

Innovation ist Ihr Erfolgsrezept, wie kann man in diesem schnelllebigen Geschäft mithalten?

Die Informationsverarbeitung ist effektiv gigantisch. Die technische Innovation passiert weltweit im Stundentakt. Wir praktizieren bei Liip darum den maximalen Austausch. Die ganze Firma ist im gleichen Chatraum. Alle stellen permanent ihr Wissen via Blogs zur Verfügung.

Mehr zum Thema