Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Marco Odermatt gewinnt beim Saisonauftakt in Sölden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Traumstart für Marco Odermatt in die neue Saison: Der Nidwaldner gewinnt wie im Vorjahr den ersten Weltcup-Riesenslalom des Winters in Sölden.

Marco Odermatt, als Gesamtweltcup- und Disziplinensieger der Vorsaison angetreten, setzte sich überlegen vor dem Slowenen Zan Kranjec und dem Norweger Henrik Kristoffersen durch. Die Reserve des unbestritten besten Riesenslalom-Fahrers der Gegenwart betrug in der Endabrechnung 76 Hundertstel und mehr. Bereits nach dem ersten Lauf lag Odermatt mit mehr als sechs Zehnteln Vorsprung vorne.

Für Odermatt war es im 99. Weltcuprennen der zwölfte Sieg. Achtmal triumphierte der 25-Jährige bereits in seiner Paradedisziplin Riesenslalom.

Zweitbester Schweizer war Loïc Meillard im 7. Rang. Der Neuenburger lag nach dem ersten Lauf an 4. Stelle und fuhr im zweiten Durchgang im Steilhang zu verhalten, um die Podestplätze anzugreifen. Gino Caviezel, 2020 bei der Saison-Ouvertüre auf dem Rettenbachgletscher Dritter und 2021 Vierter, musste sich mit Platz 21 begnügen. Livio Simonet, der jüngere Bruder von Sandro Simonet, sicherte sich als 25. die ersten Weltcup-Punkte.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Meistgelesen