Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Marco Odermatts mit dem nächsten Riesenslalom-Coup

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wie beim Saisonauftakt in Sölden heisst auch der Sieger des zweiten Riesenslaloms im Olympia-Winter Marco Odermatt. Der 24-Jährige ist auch in Val d’Isère eine Klasse für sich.

Der Nidwaldner Marco Odermatt, der schon nach dem ersten Lauf die Führung inne hatte, triumphierte in Val d’Isère mit einer Marge von 0,59 Sekunden vor dem französischen Einheimischen Alexis Pinturault. Dritter wurde der Österreicher Manuel Feller, dessen Rückstand gar schon 1,24 Sekunden betrug.

Odermatt gelangte so zu seinem siebten Sieg im Weltcup, dem vierten in einem Riesenslalom und dem bereits dritten in dieser Saison.

Auch gute Teamleistung

Mit Loïc Meillard, der im zweiten Lauf um neun Positionen auf den 7. Rang vorstiess, sowie Justin Murisier, der Neunter wurde, sicherten sich in Savoyen zwei weitere Schweizer eine Top-10-Platzierung. Thomas Tumler überzeugte mit Laufbestzeit am Nachmittag. Er stiess so noch auch den 14. Platz vor.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema