Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Martinsmarkt lockt nach Murten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Der Murtner Martinsmarkt ist ein traditioneller und regionaler Anlass für jede Generation», erklärt Patricia Meuwly von der Stadtpolizei Murten. Sie ist seit fünf Jahren Marktchefin und sorgt dafür, dass das Angebot gut durchmischt bleibt und wenn möglich Neuheiten enthält. Heuer ist es ein Pilzanbieter aus der Region, wie sie erklärt. «Er wird an seinem Stand nicht nur Produkte mit Pilzen anpreisen, sondern auch eine feine, wärmende Pilzsuppe köcheln», verrät sie. Laut Meuwly werden dieses Jahr wiederum an die 130 Standbetreiber erwartet. Sofern das Wetter einigermassen mitspiele, meint sie schmunzelnd. Lässt es Petrus nämlich regnen, kann es zu kurzfristigen Abmeldungen von Marktfahrern kommen. In diesem Falle profitieren Anbieter, die sich erst am Mittwochmorgen vor Ort um einen Platz bemühen.

Ob Sonne oder Regen – der Duft nach Knoblauchbrot, nach gerösteten Kastanien und Nidletäfeli breitet sich jeweils schnell zwischen den Gassen und unter den Lauben aus. Er steigert klar die Lust, sowohl einheimische Spezialitäten wie Kulinarisches aus anderen Regionen zu entdecken und zu probieren. Am Martinsmärit wird geschlendert, verweilt, ohne Hektik gestaunt, genossen und Bekanntschaften gepflegt. Nebst dem vielseitigen Standangebot laden ebenso die Geschäfte der Murtner Altstadt zum Einkaufen und Entdecken ein. Für die Kinder stehen wie jedes Jahr vor dem Berntor ein Karussell und andere Attraktionen bereit. Und wer keine Zeit mit der Parkplatzsuche verlieren will, der reist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an.

mkc/emu

 

Altstadt, Murten. Mi., 7. November, 7 bis 17 Uhr.

Mehr zum Thema