Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Medaillensegen für «Vully»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zahlreiche Weine ausgezeichnet

Zwar hat die Weinbauregion Vully nach wie vor den Ruf, vor allem kopfwehverursachende «Chuttlerugger» hervorzubringen. Das dem nicht so ist, zeigen die Resultate, die Wistenlacher Weine an verschiedenen nationalen und internationalen Prämierungen diesen Sommer erreicht haben.An der Internationalen Weinprämierung anlässlich der Ausstellung «Expovina» in Zürich haben sowohl der «Traminer 2005» von Jean-Daniel Chervet aus Praz sowie der «Chasselas Hôtel Richard 2005» von Alexandre Schmutz, ebenfalls aus Praz, ein Golddiplom erhalten.An der «Expovina» wurden 1676 Weine aus 18 Ländern prämiert. Wie der Winzerverband Vully in einem Communiqué mitteilt, hat die grosse Mehrheit der Wistenlacher Weine eine Note über dem schweizerischen Durchschnitt erhalten.Eine Silbermedaille erhielten am «Mondial du Pinot noir» (MPN) – sozusagen die Weltmeisterschaft der Sorte Blauburgunder – der «Vieille vigne 2005» von Eric und Bernard Derron (Môtier) sowie der «Réserve du Patron 2005» von Daniel Matthey aus Vallamand. Rund 1000 Pinot-Noir-Winzer aus aller Welt waren Mitte August in Siders VS zu diesem Wettbewerb angetreten.

Überdurchschnittlicher Vully

Gemäss dem Wistenlacher Winzerverband haben nahezu alle Vully-Winzer auch an der nationalen Prämierung überdurchschnittliche Erfolge erzielt. Rund 1000 Schweizer Weine wurden im Juni – ebenfalls in Siders – prämiert. hi«Expovina», Zürich. Gold: Traminer 2005, Jean-Daniel Chervet, Praz; Chasselas «Hôtel Richard» 2005, A. Schmutz et Fils, Praz. Silber: Pinot gris «Château de Praz» 2005, Pinot blanc «Château de Praz» 2005, Chasselas «Château de Praz» 2005, alle drei von François Chervet, Praz; Traminer 2005, Pinot gris 2005, Chasselas «Cru de l’Hôpital» 2005 sowie Sauvignon blanc 2005, alle vier vom Rebgut der Burgergemeinde Murten «Cru de l’Hôpital», Môtier. L’Aristocrate 2004, Alain Besse, Mur; La Désalpe 2005, Morand Frères SA, La Tour-de-Trême (hergestellt aus Vully-Trauben).«Mondial du Pinot noir», Siders. Silber: Pinot noir «Vieille vigne» 2005, A. Derron et fils, Môtier; Pinot noir «Réserve du Patron» 2005, Daniel Matthey, Vallamand.Nationale Prämierung, Siders. Silber: Pinot noir «Aime-Terre» 2005, Javet & Javet, Lugnorre; Chasselas «Sélection» 2005, A. Derron et Fils, Môtier; Chasselas «Vully» 2005, Jean-Daniel Chervet, Praz.

Mehr zum Thema