Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Meilensteine aus Rock- und Popwelt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Glänzendes Finale 2000 der OS Düdingen

Autor: Von EVA WIEDENKELLER

«Guten Abend, liebe Passagiere. Wir möchten Sie herzlich an Bord der OS Düdingen begrüssen. Bitte schnallen Sie sich an, und lehnen Sie sich zurück!» Mit dieser Aufforderung luden die Akteure des Abends die Zuschauer auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Musik, des Tanzes und der Mode von den 50er Jahren bis zur Gegenwart ein.

Unter der Leitung von Rolf Kamber hatten die Schüler das Programm während der Schul-, aber auch in der Freizeit erarbeitet, und die glänzenden Darbietungen liessen erahnen, wie viel Arbeit in der Vorbereitung gesteckt haben musste. Das Feuerwerk an Überraschungen schöpfte aus der Palette von fünf Jahrzehnten Rock- und Popgeschichte, wobei Meilensteine gezeigt wurde. Vom Gospel-Song über den Rock’n’Roll zum Revival der Hippie-Generation fehlte nichts, und selbst ein Schlager-Potpourri, gemischt mit Schweizer Folklore, kam gut an.
Für eher gefühlvollere Momente sorgten Darbietungen eines Liedes von Simon & Garfunkel oder die Instrumentalversion des Titanic-Songs von Céline Dion, eher zu den Ohropax greifen liess hingegen Metallicas Auftritt. Der Geist des Reggae lebte mit Bob Marley wieder auf, und auch die komödiantischen Effekte blieben nicht aus; dafür sorgte das Kurztheater der Leningrad Cowboys.
Den Schülern merkte man die Freude und Begeisterung an, mit der sie ihre hervorragende Musik- und Tanz-Show präsentierten. Mit der Leinwandprojektion von Bildern gemeinsamer Klassenerlebnisse wurde wohl bei den Schülern so manche Erinnerung an die vergangenen drei Jahre wach, und viele hätten sich vielleicht gewünscht, doch noch nicht ganz am Ende der Schulzeit angelangt zu sein. Die Aufführung begeisterte und stellte ein gelungenes Finale 2000 dar.

Mehr zum Thema