Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Meringues mit besonderem Geschmack

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Wochenende gibt es an den Weihnachtsmärkten in Murten und Plaffeien Merin­gues mit ungewohnten Geschmacksrichtungen zu entdecken: Can Sayilir aus Freiburg, Martin Bachmann und Simon Molnar aus Murten sowie Oliver Brayenovitch aus Tafers verkaufen Merin­gues mit Safran-, Chili- und Zimt/Vanille-Geschmack. Dies schreiben die vier Jugendlichen in einer Medienmitteilung.

Vor knapp zwei Monaten gründeten die Freiburger die Firma Merin­gues de la Croix im Rahmen ihre Maturaarbeit am Kollegium Heilig Kreuz. «Wir suchten nach guten Ideen, was unsere Firma herstellen könnte», schreiben die Schüler. Im Rennen seien anfangs noch Brot- und Kuchenbackmischungen gestanden. «Als wir zwei Freiburger Spezialitäten kreuzten, Merin­gues und die Cuchaule, wurde unsere Geschäftsidee geboren: Merin­gues mit verschiedenen Geschmacksrichtungen, unter anderem mit Safran, da sie so einen regionalen Bezug haben und in dieser Form einzigartig sind.»

Zu Beginn der Produktion sei nicht alles perfekt gewesen, «wir hatten Mühe, die perfekte Merin­gue hinzubekommen». Doch nach intensivem Ausprobieren und Verbessern sowie dank der Hilfe der Bäckerei Butterfly in Kerzers hätten sie im letzten Monat die Produktion professionalisieren und über 800 Packungen Merin­gues produzieren können. Die Bäckerei habe ihnen die Backstube zur Verfügung gestellt.

«Wir versuchen, möglichst regionale Produkte zu verwenden, und verzichten ausserdem auf jegliche Zusatzstoffe», schreiben die Unternehmer weiter. Obwohl sie das Projekt zeitlich sehr beansprucht habe, «blieben wir immer motiviert und engagiert, denn es war eine einmalige Gelegenheit, unser Wissen direkt in die Praxis umzusetzen». Es sei eine sehr willkommene Abwechslung zum Schulalltag gewesen.

Das Projekt wird laut Mitteilung voraussichtlich bis im Juni laufen. Unterstüzung erhalten die vier auch von der Non-Profit-Organisation Young En­ter­prise Switzerland.

emu

 

Weitere Infos: www.meringuesdelax.ch

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema