Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Minimaler Aufwand

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Minimaler Aufwand

Julia aus Frauenfeld/TG: «Ich habe meine Wohnung bereits seit Februar. Eine Kollegin, mit der ich aufgewachsen bin, hatte mich angefragt, ob ich zu ihr in die WG ziehen möchte. Der Aufwand für die Wohnungssuche war also bei mir minimal. Die 3-Zimmer-WG – es wohnen zwei Frauen mit mir – ist nicht so, wie man sich eine WG eigentlich vorstellt. Es ist sauber und aufgeräumt. Das ist eine Umgewöhnung, denn vorher hatte ich einmal mit zwei Männern gewohnt. Ich bezahle 480 Franken Miete und finde den Preis angesichts der Wohnungsgrösse hoch. Zur Hälfte komme ich für die Miete auf, die andere bezahlen meine Eltern. Nach Freiburg bin ich gekommen, weil man nur hier Sozialarbeit und -politik an einer Uni studieren kann – und ich hatte Lust auf Uni. Ich absolviere mein Studium zweisprachig – ein Traum für mich. Ich finde es sehr gemütlich hier.» jlb

Mehr zum Thema