Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mit dem Velo durch den Sensebezirk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Veloland-Route 299, 72 Kilometer, 1200 Höhenmeter: Die Herzschlaufe Sense lädt E-Bikerinnen und E-Biker aus der ganzen Schweiz ein, den Sensebezirk vom Velosattel aus kennenzulernen. «Ich bin aber überzeugt, dass auch Sensler einen anderen Blickwinkel auf ihren Bezirk erhalten, wenn sie diesen Rundkurs abfahren», sagt Simon Ruch auf Anfrage. Er ist der Geschäftsführer des Gemeindeverbandes Region Sense – der Verband, der in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Herzroute AG dieses Projekt realisiert hat. Morgen feiern sie die offizielle Eröffnung in Rechthalten.

Die Herzschlaufe Sense ist ein Produkt der Herzroute AG: Das Unternehmen kreiert Fahrradwege für Elektrovelofahrer. Die Herzschlaufe Sense ist in der Schweiz die dritte ihrer Art, nämlich eine Velotour, die innerhalb eines Tages absolviert werden kann. Doch soll die Route auch zum längeren Verweilen im Sensebezirk einladen, sagt Ruch. Die lokale Privatwirtschaft könne verschiedene Angebote schaffen, die das Erlebnis der Herzschlaufe ergänzen.

Der Rundkurs startet in Laupen und geht über Niedermuhren, St. Ursen, Rechthalten, Brünisried, Heitenried, Ueberstorf und Thörishaus – oder umgekehrt. Um das Projekt zu finanzieren, hat die Region Sense – ein Gemeindeverband, in dem alle Sensler Gemeinden sowie Jaun und Charmey vertreten sind – einen Investitionskredit von insgesamt 120 000 Franken gesprochen. Der Verband rechne mit jährlichen Folgekosten von 10 000 Franken, an denen sich auch die Berner Gemeinden Neuenegg und Laupen beteiligen würden, da sie Teil der Schlaufe seien, sagt Ruch.

Ab dem 1. April ist die E- Bike-Vermietung in Laupen offen und somit auch die Herzschlaufe Sense offiziell befahrbar. Morgen Samstag, 30. März, feiert die Region Sense und die Herzroute AG, gemeinsam mit Kanton und Gemeinden, die Eröffnung der neuen Velotour in Rechthalten. Alle Interessierten seien eingeladen, mit ihnen das realisierte Projekt einzuweihen und auch eine erste Probefahrt zu machen, sagt Ruch. «Es stehen E-Bikes zur Verfügung, um eine Teststrecke von Rechthalten bis Brünisried und zurück auszuprobieren.»

Dorfplatz, Rechthalten. Sa., 30. März, 15 Uhr: Ansprachen, 15.45 Uhr Apéro, 16 Uhr Probefahrten.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema