Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mit Eis gegen den Wetterfrust

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Neues Glacelokal «Edel-Ice» in Freiburg

Autor: Von MATTHIASFASEL

Ein Eisverkäufer bei Regen und Kälte: Der einsamste Mensch der Welt? Nein, diese Vorstellung entspricht offenbar einem Vorurteil. Denn seit Robert Reith und seine Frau ihr Lokal eröffnet haben, kann man die Anzahl der Sonnenstunden fast an einer Hand abzählen, und dennoch ist Reith mit dem Start sehr zufrieden: «Trotz dem schlechten Wetter stiess unser Lokal bislang auf viel Zustimmung.» Tatsächlich löffeln auch an einem gewöhnlichen Dienstagnachmittag verschiedene Leute ge-nüsslich ihr Eis und scheinen dabei das «englische Wetter» einen Moment lang zu vergessen.

Über dreissig verschiedene Aromen

Dazu stehen den Gästen die verschiedensten Geschmacksrichtungen zur Verfügung. Von Bananen-, Kirschen- und Kiwisorbets über Nougat- und Zimt- bis hin zu Joghurtglacen bietet das Sortiment alles, was Mund und Zunge begehren. Die insgesamt über dreissig Sorten macht Reith allesamt selbst. Zu diesem Zweck besuchte er im vergangenen Jahr verschiedene Kurse in Italien. Und tatsächlich stehen seine Glacen punkto Geschmack und Präsentation denen aus «Bella Italia» in nichts nach. Und ganz wie bei unseren südlichen Nachbarn kann man dazu auch seinen Espresso oder seinen Cappuccino geniessen. Um den Genuss nicht durch externe Einflüsse zu verderben, herrscht im ganzen Lokal striktes Rauchverbot. «Dies schätzen vor allem auch Frauen und Kinder. Diese machen einen grossen Teil unserer Kundschaft aus», so Robert. Für diejenigen, die ihr Eis lieber zu Hause geniessen, besteht auch die Möglichkeit, gleich ganze Packungen zu kaufen. In der Romontgasse ist zudem ein Elektromobil stationiert, das ebenfalls dieselben Glacen an die Passanten verkauft.

Lang ersehnten Traum verwirklicht

Vor seiner Zeit als Glacehersteller hatte Robert nichts mit Gastronomie zu tun. Er arbeitete viele Jahre in der Uhrenindustrie. «Doch vor einem Jahr habe ich mich entschieden, meinen lang ersehnten Traum zu verwirklichen und mit Eis den Grossen und Kleinen eine Freude zu bereiten.»

Um auch sich selbst und seinem Portemonnaie eine zusätzliche Freude zu bereiten, hofft aber auch der Zwei-Meter-Mann allen Starterfolgen zum Trotz auf eine baldige Wetterbesserung. «Natürlich gibt es bei schönem Wetter mehr Kundschaft.» Doch das Lokal soll nicht nur bei gutem Wetter überleben können. Deshalb bietet «Edel-Ice» zusätzlich auch jegliche Arten von alkoholfreien Getränken an. Unter anderem stehen auch Frappees und vitaminreiche Fruchtcocktails zum Verkauf, die vor allem im Winter für den nötigen Erfolg sorgen sollen.
Bis dahin bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass die Sommergefühle auch sonst Einzug halten.

Mehr zum Thema