Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Mit Vacherin den Moment geniessen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Der Vacherin Fribourgeois AOP gehört zu den Produkten mit echtem Entwicklungspotenzial», halten der Präsident und der Direktor der entsprechenden Branchenorganisation, Urs Schwaller und Romain Castella, im aktuellen Jahresbericht fest. «Um davon profitieren zu können, müssen wir alle gemeinsam unsere Kräfte koordinieren», heisst es weiter. Es gelte, das traditionelle, geschichtsreiche Know-how der Käseherstellung zu bewahren und das Image der Marke weiterzuentwickeln.

Mehr im Tal und auf dem Berg

In den Talbetrieben wurden im vergangenen Jahr rund 2739 Tonnen Vacherin Fribourgeois AOP hergestellt. Das sind rund 7,8 Prozent mehr als im Vorjahr. In den Alpbetrieben waren es rund 80,5 Tonnen. Das sind rund 6,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Total macht das eine Produktion von rund 2819 Tonnen aus, was im Vergleich zum Vorjahr einem Plus von 7,8 Prozent entspricht.

Die Talbetriebe produzierten 2017 insgesamt rund 159 000 taxierte Laibe, die Alpbetriebe rund 8400.

Nach zwei Jahren der Unterproduktion sei es interessant, wieder positive Zahlen zu sehen, heisst es im Jahresbericht dazu. Es sei aber wichtig, nicht nur die Marke zu schützen, sondern auch die Dauerhaftigkeit der Branche sicherzustellen. Sehr wichtig sei daher die Betrugskontrolle. Ein wesentlicher Faktor bestehe darin, die Kräfte der Kontroll- und Beratungsorgane wie der Interkantonalen Zertifizierungsstelle oder dem Amt für Lebensmittelsicherheit zu koordinieren. Dies mit dem Ziel, schlechte Vorgehensweisen und Fälschungen, die der Marke in hohem Masse schaden, rechtzeitig zu erkennen.

Neuer Auftritt

Im vergangenen Jahr habe die Branchenorganisation auch mit der Ausschreibung einer neuen Kampagne begonnen, nachdem diese acht Jahre lang unter dem Motto «Puissant par nature» («Von Natur aus mächtig») geführt wurde. Der Vorstand und die Marketingkommission haben die Aufgabe für die Kreation eines neuen grafischen Erscheinungsbilds der Agentur Trio aus Lausanne anvertraut. Die gestalterische Arbeit hat bereits begonnen, und ab dem zweiten Halbjahr 2018 wird von «Savourez l’instant» («Geniessen Sie den Moment») die Rede sein.

Was die Förderung im Ausland betrifft, wurden Investitionsverlagerungen von Deutschland nach Frankreich und Spanien vorgenommen, heisst es.

Mehr zum Thema