Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Murten Tourismus auf Suche

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Stelle der LeiterIn des Informationsbüros ist auf den 1. Mai ausgeschrieben. Es sei eine zweimonatige Übergangsfrist vorgesehen, erklärt die Geschäftsführerin von Murten Tourismus, Ursula Grimm, den FN gegenüber. Sie trete ihren Mutterschaftsurlaub nämlich am 1. Juli an. Eine Kündigung gibt es gemäss Heinz Kaufmann, dem Präsidenten von Murten Tourismus, nicht. Die Möglichkeit bestehe, dass Ursula Grimm nach dem Mutterschaftsurlaub wieder, aber in Teilzeit weiter arbeite.

Ursula Grimm hat ihren Job Anfang 1998 angetreten – damals noch als Ursula Lüthi und beim Verkehrsverein Murten und Umgebung, der heute Murten Tourismus heisst. Sie war als Absolventin der Höheren Tourismusfachschule (in Samedan GR) die erste Geschäftsführerin mit einer professionellen Ausbildung. Ein entsprechendes Profil wird von der Nachfolgerin beziehungsweise dem Nachfolger gewünscht.

Ein Profi gesucht

Wie das FN-Inserat verrät, sind die Anforderungen für das Amt im Tourismusstädtchen denn auch hoch: Die Aufgabenbereiche umfassen die Leitung des lokalen Tourismusbüros von Murten und Umgebung, die Organisation und Durchführung von Gästeaktivitäten, Gästebetreuung, Angebots- und Produktegestaltung, Öffentlichkeitsarbeit, enge Zusammenarbeit mit dem Vorstand des Vereins und Zusammenarbeit mit diversen Partnern (etwa Regionalverband See, murten classics, Expo.02).

Ein Teil der bisherigen Arbeit von Ursula Grimm beinhaltete das Marketing von Murten Tourismus, das nun aber unter die Fittiche des Regionalverbandes See kommt (siehe Kasten rechts). Wie genau die Arbeit aufgeteilt wird, ist gemäss Heinz Kaufmann noch nicht geregelt.

Mehr zum Thema