Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Musik aus dem Bastelkeller

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Musik und Mechanik» hiess das erste Stück von Manuel Stahlberger und Stefan Heuss, mit dem sie als Duo Stahlbergerheuss von 2003 bis 2006 unterwegs waren, und mit Musik und Mechanik trumpfen sie auch in ihrem aktuellen Programm «Im Schilf» auf. Stefan Heuss bastelt aus allerlei Bau-und-Hobby-Zutaten und Altmetall Musikmaschinen mit Heimwerker-Glamour, und Manuel Stahlberger steuert seine Lieder über Geliebte, Nachbarn und andere Beziehungen bei.

Flip-Flop-Didgeridoo

So singen Stahlbergerheuss denn über den Mann auf dem Kran, Spaghettiplausch, Familienaufstellungen, Architekturfotografen, Enten und Schwäne und über den Mister Schweiz und untermalen ihre Lieder mit Flip-Flop-Didgeridoo, Pneu-Hebebühne, Pingpong-Kanone, Aufräumteppich und Verschwindwurst. Sie lassen nicht nur in ihren Bastelkeller blicken, sondern auch in ihre Seelen. Alles greift ineinander, verzahnt sich, eine bodenständige Metaphysik entsteht – und das Lachen führt zum Notausgang.

Am Samstag, dem 17. April ist «Im Schilf» beim Kulturverein Frivents in Tafers zu erleben. Stahlbergerheuss möchten mit dem zweiten abendfüllenden Programm an frühere Erfolge anknüpfen: 2005 waren sie für den Schweizer Kleinkunstpreis Goldener Thunfisch nominiert und gewannen den Innovationspreis SurPrix; 2009 gewann Manuel Stahlberger den renommierten Salzburger Stier. cs

Aula der Gemeinde, OS Tafers. Sa., 17. April, 20 Uhr (Abendkasse und Bar ab 19.15 Uhr). Reservationen via Telefon 079 389 35 30 (täglich 17 bis 20 Uhr) oder E-Mail an info@frivents.ch.

Mehr zum Thema