Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Musikalische Geschichten rund ums Reisen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Etwas mehr als die Hälfte der sechsten Ausgabe des interdisziplinären Kunstfestivals Altitudes in Bulle ist vorüber, doch das Pulver ist noch längst nicht verschossen. So stehen heute und morgen gleich drei Konzerte im Ebullition an, bei denen sich getreu dem Motto des Festivals alles um das Thema Wanderschaft dreht.

Heute präsentiert zuerst das Esperti Project eine musikalische Interpretation der Reisen Hannibals (21 Uhr). Danach gehört die Bühne des Ebullition Giovanna Marini und ihren drei Mitsängern mit dem Programm «Quatre étrangers sur les altitudes» mit Geschichten rund um die Migration (22 Uhr). Am Samstag präsentiert der Musiker Primasch seine «Piccola Messa die Gloria», ein vom Festival Altitudes in Auftrag gegebenes Werk. Der Choeur des Bâtards singt in verschiedenen Sprachen; das Grand Collector Orchestra ist für den Instrumentalteil zuständig, der sich zwischen Blues-Rock, Blasmusik und elektronischer Musik bewegt.

cs

Festival Altitudes. Bis zum 25. Juni in der Stadt Bulle und in der Kartause La Part-Dieu. Infos und ganzes Programm: www.festivalaltitudes.ch.

Mehr zum Thema