Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Musikgesellschaft in neuem Kleid

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Senslerbub war ursprünglich der Tafersbub: Erst als das Wappen des Bezirkshauptortes auch zum Wappen des Bezirks wurde, erhielt er seinen neuen Namen. «Für uns war immer klar, dass unsere Uniform jene des Senslerbuben sein soll», sagt Marc Blanchard, Präsident der Musikgesellschaft Tafers. «Das passt einfach.» Bereits in den 1950er-Jahren hatte der Verein diese Idee gehabt und entschied sich, die Tracht zu seiner Uniform zu machen. 1967 war es so weit, und die Musikanten traten erstmals als Senslerbuben auf–damals spielten ausschliesslich Männer in der Gesellschaft.

Die Tracht ist nun veraltet, so wie auch die später angeschaffte Uniform aus dem Jahr 1978, die nichts mit dem Senslerbuben zu tun hat. «Wir wollten schon lange eine neue, hatten aber Respekt vor der Aufgabe», sagt Blanchard. Vor zwei Jahren packten er und seine Vereinskollegen die Neuuniformierung jedoch an. «Das Symbol war unumstritten, auch wenn die Musikanten exponiert sein werden, wenn sie in der Tracht umherlaufen.» Doch: «In der Gruppe sieht es einfach super aus.»

Bequemer zu tragen

Die neue Tracht, welche die Musikgesellschaft nun amkommenden Wochenende einweihen wird, sieht genauso aus wie die alte. Auch ist sie wiederum aus Wolle. «Sie ist jedoch dünner als die alte und hat ein anderes Innenfutter. Sie ist viel angenehmer zu tragen.» Zur Uniform gehören auch ein Hut und eine Feder. Die Musikantinnen werden ebenfalls zu Senslerbuben, ihre Uniform ist aber taillierter geschnitten.

Die Musikgesellschaft Tafers wird die neue Uniform an kirchlichen Anlässen und für Märsche tragen. Für die moderneren Konzerte hat sie ein anderes Tenü: «Wir tragen jeweils Schwarz mit einem ro- ten Accessoire. Je nach Auftritt sprechen wir ein anderes Publikum an, so passt das gut.»

Teure Tracht

Die neue Uniform koste einiges, deshalb auch der Respekt vor der Aufgabe, so Marc Blanchard. 3300 Franken beträgt der Preis für eine Tracht ungefähr, 60 Stück schafft die Musikgesellschaft an. Die Gesamtkosten schätzt der Verein auf rund 250 000 Franken. Um genügend Sponsoren zu finden, hat die Musikgesellschaft ein Patronatskomitee gegründet. In diesem sitzen nam- hafte Taferser, die durch ihre Kontakte Sponsoren gewinnen konnten. «Wir haben eine sehr grosse und breite Unterstützung erfahren.» Sponsoren undGönner würden einen Grossteil der Kosten decken.

Ein Mittelaltermarkt

Vor dem ersten offiziellen Auftritt mit der Tracht am kommenden Sonntag will sich die Musikgesellschaft Tafers bei der Dorfbevölkerung bereits für die Unterstützung bedanken: Jedes Jahr organisiert der Verein den Taferser Dorfmärit, dieses Jahr wird ein Mittelaltermarkt daraus. «Der Senslerbub ist ein Reisläufer, ein Soldat aus dem Mittelalter», sagt Blanchard. Am Mittelaltermarkt treten Gaukler und andere Künstler auf. «Und auch ein Wildschweinessen wird nicht fehlen.»

Programm

Markt, Dorffest und Festgottesdienst

Am Wochenende feiert die Musikgesellschaft Tafers ihre neue Uniform: Am Samstag findet von 8 bis 17 Uhr einMittelaltermarktauf dem Dorfplatz statt. Wie jedes Jahr am Dorfmarkt betreiben rund 40 örtliche Vereine und Private Stände. Zusätzlich gibt es nun etwa 15 spezielle Mittelalterstände. Der Markt geht anschliessend fliessend in dasDorffestüber: Um 12.30 Uhr tritt das Christoffel Trio auf. Um 16.30 Uhr folgt das Konzert der Swiss Ländler Gamblers, und um 18.30 Uhr ist die Blaskapelle Traktorkestar an der Reihe. Party Project betritt um 20.30 Uhr die Bühne, anschliessend folgt eine Feuershow mit den Burning Goatees, und wer dann immer noch nicht müde ist, feiert dieAfterpartyim Gasthof St.Martin mit dem Verein Wier Seisler. Am Sonntagvormittag wird die Tracht offiziell eingeweiht: Um 10 Uhr ist Besammlung vor der Pfarrkirche, und um 10.30 Uhr istFestgottesdienst.Um 11.45 Uhr findet einApérokonzertder Musikgesellschaft Tafers auf dem Dorfplatz statt, und schliesslich folgt das Festbankett für die geladenen Gäste.mir

Mehr zum Thema