Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nach dem Frühlingsbier und dem im Sommer lancierte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach dem Frühlingsbier und dem im Sommer lancierten Cardinal Lemon ist das Weihnachtsbier bereits die dritte Bierinnovation aus der Freiburger Brauerei in diesem Jahr. Das Weihnachtsbier – es wurden 86240 Liter gebraut – ist ausschliesslich in den Gastronomiestätten im Offenausschank erhältlich. Damit wollen die Verantwortlichen der Tendenz entgegenwirken, dass die Leute ihr Bier zu Hause konsumieren. «Es trinken mehr Personen weniger Bier», stellt Stefan Kaspar, Leiter der Unternehmenskommunikation von Feldschlösschen, fest.

Das Weihnachtsbier von Cardinal ist bernsteinfarben, im Geschmack leicht fruchtig und hat einen Alkoholgehalt von 5,5 Volumenprozent. Der kaum wahrnehmbare fruchtige Geschmack rührt daher, dass dem Bier Pflaumen beigefügt werden.

Spezialitäten wieder gefragt

Mehr zum Thema