Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Nachwahl ist notwendig

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Für die Pfarreiratswahlen in St. Silvester waren zwei Listen eingereicht worden, so dass es zu einem Urnengang nach dem Majorzsystem kam. Von den 669 Stimmberechtigten waren 301 oder 44,5 Prozent an die Urne gegangen. Von den eingereichten Listen waren 298 gültig, wodurch das absolute Mehr 150 Stimmen betrug.

Gewählt sind: Rita Brügger-Schorro, 245 Stimmen (bisher); Josef Fasel, 244; Philippe Eggertswyler, 239 (bisher) und Teresa Lognowicz-Kurzejewska, 231 (neu). Die vier Gewählten standen alle auf der Liste 1 (ohne Bezeichnung). Drei von ihnen ge-
hörten dem Pfarreirat schon bis anhin an.

Mehr zum Thema