Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Naturschauspiel in Seedorf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Naturschauspiel in Seedorf

In einem Zufluss des Seedorf-Sees, in der Nähe von Noréaz, vollzieht sich zurzeit ein noch nie beobachtetes Schauspiel. Zu Tausenden steigen vor allem Rotaugen, aber auch Lauben und Brachsmen den Bachlauf hoch. Wie der Naturfotograf Michel Roggo gegenüber La Liberté erklärte, glitzert das Wasser wie Silbermünzen und die Fische zeigen deutliches Laichverhalten. Die Laichzeit beginnt bei Weissfischen normalerweise nicht vor April und kann bis Juni dauern. «Aus der Pflanzenwelt ist bekannt, dass es zu unzeitgemässen Phänomenen kommen kann. Sollte die Klimaerwärmung aber auch auf die Wirbeltiere solche Auswirkungen haben, muss man sich schon Fragen stellen», betont Michel Roggo. Er möchte aber keine voreiligen Schlüsse ziehen, bevor das Phänomen am Seedorf-See nicht wissenschaftlich geklärt ist. (Bild Michel Roggo)

Mehr zum Thema