Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Netzwerk für die Gleichstellung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Was vor zwei Jahren mit Aktivitäten mit der Grossratspräsidentin und deren beiden Vizepräsidentinnen begann, weitet sich nun zum Gleichstellungs-Netzwerk aus: Das Freiburger Büro für die Gleichstellung von Mann und Frau organisiert mindestens einmal im Jahr einen Anlass, an dem sich Frauen und Männer aus Vereinen, Kultur und Politik treffen. Das erste solche Treffen mit Informationen, Musik, Austausch und Apéro findet heute Abend statt. Zwischen den Treffen werden die Personen, die sich für das Netzwerk angemeldet haben, Informationen zu Gleichstellungsfragen erhalten. «Das Netzwerk ist sehr flexibel und passt sich den Bedürfnissen der Mitglieder an», sagt Geneviève Beaud Spang, Leiterin des Gleichstellungsbüros. So sammelt sie heute Abend Ideen der rund 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. «Danach sehen wir, was wir entwickeln können.» njb

Anmeldung zum Netzwerk auf www.fr.ch/gfb unter «Gleichstellung in der Gesellschaft»

Mehr zum Thema