Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Neu: Einsätze im Bereich Naturschutz / Umwelt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Jubla Düdingen führt neu anstelle der Papiersammlung jedes Jahr eine Frühlingsputzeta im Dorf durch. Sie findet in diesem Jahr am 16. Mai statt. Zudem ist die Jubla damit beauftragt worden, den Wanderweg Santihans-Toggeliloch (Stilles Tal) zu unterhalten und den Freizeitplatz Toggeliloch sauber zu halten. «Mit diesem Projekt erhält die Jubla die Chance, ein Objekt über längere Zeit zu betreuen und die Verantwortung dafür zu übernehmen», so Gemeinderat Franz Schneider. Die Jugendvereine könnten auf diesem Weg auch etwas für ihr Image tun, wie Michael Reitze ergänzt. Die Benutzer und Besucher werden mit einer Hinweistafel informiert, wer diese Anlage instand hält, dadurch erhalten die Anlagen eine Identität.

Die Pfadi Düdingen wird mit der Pflege von Objekten im Naherholungsgebiet betraut. In diesem Jahr werden sie den Vita Parcours und den Picknickplatz im Brugerawald pflegen und unterhalten. Die Primarschule wird Aktionen im Bereich Naturschutz ausführen. So sind die Primarschüler just in dieser Woche im Düdingermoos damit beschäftigt, aus Weidenzweigen Zäune zu flechten. Die Aktion wird vom Öko-Büro Jacques Studer begleitet. Der Orientierungsschule wurden Unterhaltsprojekte im öffentlichen Bereich zugeordnet. Vom 4. bis 12. Mai werden sie den Fussweg Waldweg-Rächholderberg instand stellen.

Wie Franz Schneider weiter ausführt, bietet die Gemeinde logistische Unterstützung und erteilt fachliche Anweisungen zu den Aufgaben. Jubla und Pfadi erstellen mit dem Werkhofleiter Alexander Ayer jeweils eine Jahresplanung der anstehenden Arbeiten. ak

Mehr zum Thema